EMIR: Meldeservice der Commerzbank AG

Die Commerzbank offeriert Ihren Kunden, die als nichtfinanzielle Gegenpartei (minus) klassifiziert sind, die Meldungen aller mit der Commerzbank abgeschlossenen, bzw. zukünftig abzuschließenden Derivatekontrakte kostenfrei an das authentisierte Transaktionsregister Regis-TR zu melden.

Inhalt der Meldung sind teilweise Felder, die immer geschäftsindividuell zu befüllen sind. In den Sonderbedingungen zum EMIR-Reporting vereinbaren wir, dass Geschäfte ohne abweichende Information Ihrerseits grundsätzlich Absicherungsgeschäfte darstellen, d.h. dass diese eine „direkte Verbindung zur Geschäftstätigkeit oder zum Liquiditäts- und Finanzmanagement“ haben (wie im Feld 15 der Kontrahentenangaben der DELEGIERTE VERORDNUNG (EU) Nr. 148/2013 DER KOMMISSION beschrieben). Sollten Sie mit einem Geschäft spekulative Absichten verfolgen, so ist es zwingend erforderlich, dass Sie uns dies vor Geschäftsabschluss mitteilen, damit dies berücksichtigt werden kann.

Die Commerzbank sendet die entsprechenden Meldungen an das Transaktionsregister. Die Pflicht zur Prüfung der Richtigkeit dieser Meldung obliegt Ihnen. Aus diesem Grund wird Ihnen die Commerzbank AG nach Abgabe der Meldung an das Transaktionsregister eine Kopie der in Ihrem Namen gemeldeten Felder per Fax oder E-mail zur Verfügung stellen.

Sofern Sie die Sonderbedingungen zum EMIR-Reporting noch nicht mit uns vereinbart haben, sprechen Sie bitte Ihren Kundenbetreuer vor Ort an.

Bitte beachten Sie, dass die genannten Informationen vorbehaltlich etwaiger neuer Verlautbarungen durch die europäische Marktaufsicht (ESMA) erfolgen.