paydirekt: die Bezahllösung für Online-Händler

Das Online-Bezahlverfahren der deutschen Banken

Vorteile auf einen Blick

  • Zugang zu neuen Kundengruppen
  • Unmittelbare Zahlungsgarantie durch die Bank des Käufers
  • Garantierte Käuferidentifikation und Altersverifikation
  • Hohe Transaktionssicherheit durch Abwicklung über Banken
  • Modernes System, kompatibel mit allen gängigen Web-Shop-Systemen
  • Einfache Anbindung über zugelassene Payment Service Provider oder Standard-Plug-ins

Unser Angebot

paydirekt ist das Online-Bezahlverfahren der deutschen Banken mit über 50 Millionen onlinefähigen Girokonten. Dreh- und Angelpunkt von paydirekt ist das bewährte Girokonto, über das die gesamte Abwicklung vorgenommen wird.

Dies ermöglicht einen schnellen und sicheren Bezahlvorgang für den Kunden und eine umgehende Zahlungsgarantie für den Verkäufer - mit den bewährten Sicherheitsstandards der deutschen Banken und Sparkassen.

Alle Händler können ihren Kunden diesen neuen Bezahlservice künftig anbieten. Voraussetzung ist die Führung eines Firmenkontos bei einer der teilnehmenden Banken. Die Commerzbank bietet paydirekt seit Frühjahr 2016 an.

Durch die nahtlose Integration von paydirekt in die Systeme der Banken erhalten Sie ein alternatives Online-Bezahlverfahren, das den strengen Anforderungen der deutschen Kreditwirtschaft entspricht.

So funktioniert’s

Einfache Registrierung

Egal, welche Anbindung Sie nutzen: paydirekt hat die richtige Lösung:

  1. Sie nutzen ein Standard-Plug-in des paydirekt-Partners Custom Web
  2. Sie binden sich über Ihren Payment Service Provider (PSP) an

Darüber hinaus sind nur wenige Schritte zur kaufmännischen Freischaltung erforderlich – schon können Sie Ihren Kunden den neuen Standard beim Online-Bezahlen anbieten.

Die Zahlungen Ihrer Kunden erhalten Sie mittels einer SEPA-Lastschrift schnell und sicher auf Ihr Bankkonto, ohne Abzüge. Händlerentgelte werden gesondert gebucht.

Hohe Sicherheit

Bei paydirekt sind die Daten Ihrer Kunden mit den gleichen Sicherheitsstandards verschlüsselt wie beim Online-Banking. paydirekt erfüllt die hohen deutschen Datenschutz- und Datensicherheitsvorschriften . So werden von paydirekt und den beteiligten Banken keine Warenkorbinformationen an Dritte weitergegeben oder verkauft.

Die direkte Anbindung ans Konto ermöglicht eine automatische Übermittlung der Zahlungen und eine Zahlungsgarantie, was Sie vor Zahlungsausfällen und aufwendiger Zahlungsnachbearbeitung schützt.

Zahlungsgarantie für Händler

Die Zahlungsgarantie tritt ein, wenn eine positive Zahlungsbestätigung die Buchung ausgelöst hat und Sie als Händler die Ware versandt haben.

Bei paydirekt haben Sie neben der Zahlungsgarantie auch die Sicherheit, nur Kunden zu beliefern, die bereits durch die Banken identifiziert sind. Dadurch ist - anders als beim Bezahlverfahren per Lastschrift - eine separate Einwilligung des Käufers nicht erforderlich.

Auch beim Alter gehen Sie auf Nummer sicher. Auf Anfrage bestätigt paydirekt, ob ein Kunde innerhalb der angefragten Altersgrenze liegt.

Fragen und Antworten

Warum sollte ich paydirekt als Bezahlverfahren anbieten?

paydirekt ist für Käufer und Händler gleichermaßen einfach und sicher. Käufer können nach einmaliger Anmeldung im Online-Banking ihrer Bank das Verfahren sofort nutzen. Der Bezahlvorgang ist an das bewährte Girokonto geknüpft und mit wenigen Klicks abgeschlossen. Händler erhalten im Falle einer erfolgreichen Transaktion eine sofortige Zahlungsgarantie und können die Ware umgehend versenden.

Die Vorteile für Händler auf einen Blick:

  • Eröffnet Zugang zu neuen Kundengruppen
  • Unmittelbare Zahlungsgarantie durch die Bank des Käufers
  • Garantierte Käuferidentifikation und Altersverifikation
  • Modernes System, kompatibel mit allen gängigen Web-Shop-Systemen
  • Einfache Anbindung über zugelassene Payment Service Provider oder auch Standard-Plug-ins
  • Hohe Transaktionssicherheit durch Abwicklung über Banken
  • Persönlicher Ansprechpartner in Ihrer vertrauten Bank

Wer steht hinter paydirekt?

paydirekt ist das neue gemeinsame Online-Bezahlverfahren der deutschen Banken und Sparkassen.

Wie erfolgt die Zahlungsabwicklung?

Während des Bezahlvorgangs durch den Käufer übernimmt die Bank anhand von Benutzername und persönlichem Passwort die Identitätsprüfung des Käufers. Jede Zahlung wird am Girokonto des Käufers disponiert. Ist das Girokonto des Käufers gedeckt, erhalten Sie unmittelbar die Zahlungsbestätigung und es erfolgt die Buchung des Kaufbetrages auf ein Zwischenkonto. Dadurch ist die Zahlung durch den Käufer nicht retournierbar. Abschließend erfolgt der Einzug des Zahlbetrags vom Zwischenkonto zu Gunsten Ihres Firmenkontos.

Wie kann ich meinen Kunden paydirekt als Bezahlverfahren anbieten?

Damit Sie paydirekt anbieten können, benötigen Sie eine kaufmännische Freischaltung inklusive Entgeltregelungen mit den Käuferbanken sowie die technische Anbindung in Ihren Web-Shop. Dabei unterstützen wir Sie selbstverständlich gerne.

Welche Verträge sind erforderlich?

Sie benötigen einen Vertrag mit paydirekt über die Anbindung Ihres Web-Shops sowie Entgeltvereinbarungen mit den Käuferbanken.

Wie erfolgt die technische Anbindung meines Web-Shops an paydirekt?

Grundsätzlich haben Sie drei Alternativen für die Anbindung:

  1. Sie binden sich direkt an
  2. Sie nutzen ein Standard Plug-in des paydirekt-Partners Custom Web
  3. Sie binden sich über Ihren Payment Service Provider (PSP) an

Für die Direktanbindung bietet paydirekt eine Schnittstellenbeschreibung zur Integration des Bezahlverfahrens in Web-Shop-Systeme an (REST-API). Als erste Hilfe finden Sie hier die RESTful-API-Dokumentation zum Download. Zum Test der Schnittstelle steht eine Testumgebung (Sandbox) zur Verfügung.

Wer unterstützt mich bei der technischen Anbindung?

Alle Informationen zur technischen Anbindung von paydirekt finden Sie unter www.paydirekt.de. Neben ausführlichen Schnittstellenbeschreibungen und einer Testumgebung erhalten Sie dort auch Kontaktdaten für weiterführende Unterstützung.

Wie erfolgt das Reporting über die Transaktionen?

Sie können im Händlerportal der paydirekt jederzeit ein umfangreiches Transaktionsjournal einsehen und zur weiteren Bearbeitung an Ihre Systeme exportieren. Ebenso erhalten Sie für die Überprüfung der Entgeltabrechnung eine nachvollziehbare Transaktionsübersicht des Entgeltdienstleisters.

Was passiert bei einer Reklamation des Käufers?

Reklamiert der Käufer bei paydirekt, müssen Sie den Nachweis führen, dass Sie die Ware ordnungsgemäß versandt haben. Ein ordnungsgemäßer Versandbeleg muss die Zuordnung des Belegs zur reklamierten Ware ermöglichen.